Nachbetreuung von Tumorpatientinnen Vorsorgeuntersuchung Schwangerenbetreuung Verhütung und Kinderwunsch Gynäkologische Behandlung Sitemap Rezeption Impressum Home
  Brustuntersuchung

Tastuntersuchung
Wie auch bei der wichtigen ‡Selbstuntersuchung tastet der Arzt das Drüsengewebe der Brust (Mamma) ab, um eventuelle Verhärtungen und andere knotige Veränderungen im Gewebe aufzuspüren. Ebenso werden die Achselhöhlen untersucht, um festzustellen, ob Lymphknoten angeschwollen sind.

Brustsonographie
Die Sonographie ist die Ultraschalluntersuchung der Brust und in der Diagnostik des Brustkrebses heute nicht mehr wegzudenken. Mit unseren modernen hochauflösenden Sonographiegeräten können ‡Bindegewebsknoten (Fibroadenome) und ‡Zysten beurteilt werden und bereits sehr kleine Karzinome unter 5 mm Größe diagnostiziert werden. Sie hat gegenwärtig ihren Platz als wichtigste Zusatzuntersuchung in der Mammadiagnostik neben der ‡Mammographie eingenommen. Mit Hilfe spezieller Untersuchungstechnik, der Farbdoppler-Sonographie können auch Gefäße sichtbar gemacht werden. Das ist hilfreich bei der Beurteilung der Gut- bzw. Bösartigkeit von Tumoren.